Gibbon Forest Coffee

Gibbonschutz durch waldfreundlichen Kaffeeanbau

im Arakan-Gebirge in Myanmar

SPENDEN

Arakan Gebirge, Myanmar

Familien profitieren vom Kaffeeanbau

Gibbonfamilien behalten ihren Lebensraum

Über das Projekt

Kaffeebauern erhalten

Lebensraum der Gibbons

Das Arakan-Gebirge, eine Landschaft von globaler und nationaler Priorität für die Erhaltung der Artenvielfalt, beherbergt eine der weltweit höchsten Dichten des gefährdeten Westlichen Weißbrauen-Gibbons (Hoolock hoolock), sowie viele andere bedrohte Arten. Insbesondere Gibbons sind von tropischen Primärwäldern abhängig, die traditionell für die Rotationslandwirtschaft gerodet werden.

Das Arakan-Gebirge besitzt auf den Bergrücken noch gut erhaltenen Primärwald. Die Entwaldung an den unteren Hängen hat eine Mosaiklandschaft aus Feldern, Sekundärvegetation und Resten von Altwäldern geschaffen. Chances for Nature arbeitet mit den  indigenen Ashok-Chin-Gemeinschaften zusammen, um die verbleibenden angrenzenden Primärwälder durch die Ausweisung eines gemeinschaftlich bewirtschafteten Naturschutzgebietes zu schützen. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit den lokalen, indigenen Gemeinden und Genius Coffe, einem Partner aus dem Privatsektor, eine nachhaltige, wildtierfreundliche Kaffe-Agroforstwirtschaft entwickeln und die Bedrohung des Lebensraums der Gibbons eindämmen. Dadurch wird die Abholzung verringert, der Lebensraum wiederhergestellt und die Vernetzung der Landschaft verbessert.

 

Kaffeebauern aus den Arakan-Bergen mit Gibbon-Kaffee

Unterstützen Sie uns

Unterstützen Sie die Kaffeebauern

Helfen Sie uns, die Kaffeebauern und -bäuerinnen dabei zu unterstützen, Perspektiven für ihre Familien zu schaffen und den Lebensraum der Gibbons zu erhalten. Mit 400 € können Sie zum Beispiel einen Röstofen finanzieren, mit 30 € kann eine Familie an einem Training für Kaffeeanbau teilnehmen.

Mitbestimmung

Naturschutzgebiet

Mindestens 40.000 ha des verbleibenden Primärwaldes sollen zu einem Naturschutzgebiet, das gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung verwaltet wird, ausgewiesen werden.

Training

Nachhaltiger Kaffeeanbau

Bauern und Bäuerinnen werden in Kleinstunternehmertum sowie in der Verbesserung der Produktions-, Ernte- und Verarbeitungstechniken für Kaffeebohnen geschult.

Hingehört

Gibbon-Monitoring

Die Bestände der Gibbons werden mit Hilfe bioakustischer Methoden regelmäßig wissenschaftlich erfasst.

Kaffeevermarktung

Nachhaltiger Genuss

Über die Kaffeerösterei Genius Coffee wird der Gibbon Forest Coffee als nachhaltiges, wildtierfreundliches Produkt in Myanmar vertrieben. Nachhaltige Lieferketten für den Export sollen entwickelt werden.

Produktvielfalt

Kaffee, Pfeffer & Co.

Um die Familien und das Projekt in Zukunft finanziell unabhängig zu machen, sollen weitere wildtierfreundliche Produkte, wie z.B. schwarzer Pfeffer, etabliert werden.

Partner & Förderer

Das Projekt wird gefördert durch:

Manfred Hermsen Stiftung

Das Projekt wird gemeinsam umgesetzt mit:

Fauna & Flora International

Don’t Miss

Aktuelle Neuigkeiten

Über Neuigkeiten informieren wir in unserem Blog und auf Facebook.

Elefantenbulle am Indawgyi-See wieder eingefangen

Elefantenbulle am Indawgyi-See wieder eingefangen

Vor Kurzem hat unser Elefantenteam den dramatischen Ausbruch eines Elefantenbullen in der Musth beendet. Die Musth ist eine Phase im Fortpflanzungszyklus männlicher Elefanten, in der sie äußerst aggressiv werden und eine große Gefahr für Menschen und andere Elefanten...